Wir empowern Teenager: Maeza und Elisabet kämpfen gegen FGM

Unsere Kooperation mit KMG Ethopia

Mit KMG Ethiopia haben wir die längste Partnerschaft, nämlich seit 2012! KMG ist in der Region Kembatta, ca. 6 Stunden südwestlich der Hauptstadt Addis Abeba rund um Durame aktiv.

KMG ist enorm erfahren darin, alle wichtigen Ebenen in der gemeinde mit Aufklärungsbildung zu erreichen: die Erwachsenen genauso, wie Kinder und Jugendliche. In allen Schichten etabliert KMG erfolgreich Gruppen und bildet 'Vorbilder' aus, die dann in sogenannten Community Conversations, also 'Gemeindebesprechungen' über wichtige Themen aufklären, informieren udn diskutieren. Eine besonders wichtige Gruppe an Vorbildern sind die Youth Dialogue Facilitators, sogenannte Jugendsprecher*innen: zwei davon stellen wir hier, stellvertretend für alle, vor: Maeza Mesikelu und Elisabet Johanides. (Seit Anfang 2024 sind wir THE RAIN WORKERS, Netzwerk für Sexuelle und Reproduktive Gesundheit. Dieses Projekt fand vor der Namensänderung statt. RAIN WORKERS und Trainingsmaterialien tragen daher noch das Aktion Regen Logo.)

Maeza und Elisabet sind Teil eines großen Projekts von KMG und THE RAIN WORKERS

Äthiopien besteht aus rund 550 regional verwalteten Distrikten, sogenannter Woredas, die aus mehreren Nachbarschaftsverbänden, den sogenannten Kebeles bestehen. Die Kembatta-Region, mit der ungefähr 50.000 Bewohnern zählenden Hauptstadt Durame, im Südwesten Äthiopiens gelegen, besteht insgesamt aus acht Woredas.
Das vorliegende Projekt wird in zwei Woredas, Kedida Gamela und Kachabira der Kembatta Tembaro Zone, durchgeführt. Basierend auf der Bevölkerungs- und Wohnungszählung von 2007 wurde die Gesamtbevölkerung der beiden Distrikte im Jahr 2018 auf 350.000 geschätzt (51% davon Frauen). 21% der weiblichen Bevölkerung in der Region sind Frauen im gebärfähigen Alter (Info KMG).

Das Projekt von KMG und THE RAIN WORKERS wird direkt und indirekt 8.000 Menschen erreichen und über einen kontinuierlichen Zeitraum hinweg schulen, sensibilisieren und begleiten. Das Ziel des Projekts besteht darin, den Frauen im Alter 15 bis ca. 49 Jahren die Familienplanungsmethoden nahezubringen, sowie die Praxis weiblicher Genitalverstümmelung unter Frauen und Jugendlichen zu reduzieren.

Die Zielgruppen dieses Projektes sind insgesamt 8.000 Personen, Frauen, Mädchen, Burschen und Männer, der Großteil im reproduktiven Alter.  

Maßnahmen für Jugendliche:
Sensibilisierungen und Aufklärungen in Sekundarschulen = „Youth engagement through school based interventions“, d.h. Jugend Beteiligung durch schulische Interventionen

30 Youth Dialogue Facilitators (YFD) bekommen ein Intensiv-Training von THE RAIN WORKERS. Sie organisieren im Anschluss an ihre Ausbildung Jugenddialogsitzungen, an denen jeweils 50 Jugendliche teilnehmen. Ein Jugenddialog dauert 5 bis 6 Monate, danach beginnt eine neue Gruppe von 50 SchülerInnen. Maeza Mesikelu und Elisabet Johanis sind Teil des YDF-Teams.

Interview mit Meaza Mesikelu, Sommer 2023

Ich möchte erreichen, dass alle Mädchen in meiner Gemeinde frei von FGM (weibliche Genitalverstümmelung) sind, damit es ihnen nicht so ergeht wie mir.

Maeza Mesikelu, Youth Dialogue Facilitator von KMG

Mehr Bilder von Maeza

Interview mit Elisabet Johanis, Sommer 2023

Mein persönlicher Traum für die Zukunft ist es, eine gute Ausbildung zu machen.

Elisabet Johanis, Youth Dialogue Facilitator von KMG

Mehr Bilder von Elisabet

Über diese Organisation

KMG Ethiopia strebt eine Gesellschaft an, in der Frauen frei von jeglicher Form von Diskriminierung und Gewalt sind. Wir bemühen uns, ein Umfeld zu schaffen, in dem die ganze Persönlichkeit, die Werte und Rechte der Frauen anerkannt und ihre Talente und Weisheit gefördert werden.

1997 gründete die Mikrobiologin und Frauenrechts-Aktivistin Bogaletch Gebre zusammen mit ihrer Schwester Fikerte Gebre die Organisation KMG Ethiopia, um das Leben von Frauen und Mädchen in ihrer Gemeinde zu verbessern.

KMG steht für Kembatti Mentti-Gezimma-Topee, eine Redewendung in der lokalen Sprache Kembatta, die die Kraft der Frauen widerspiegelt, wenn sie zusammenarbeiten. Sie glaubte fest daran, dass Gemeinschaften, Frauen und Männer, die harmonisch zusammenarbeiten, die Macht haben, für sich selbst große Veränderungen zu bewirken. Mit dieser Überzeugung startete sie ein umfassendes, integriertes Programm, um die Gemeinden zu mobilisieren, "Nein" zu Genitalverstümmelung und Gewalt gegen Frauen zu sagen. Sie baute eine Frauenklinik auf, um die reproduktive Gesundheit von Frauen und Mädchen zu fördern.

Boge leistete Pionierarbeit bei der Nutzung von Gesprächen in den Gemeinden, um einen positiven kulturellen Wandel zu beschleunigen und so zur Ausrottung von HIV/AIDS, sozialer Ungleichheit und Gewalt beizutragen. Im Laufe der Zeit dehnte Boge die Reichweite der KMG auf benachbarte Zonen und Regionen aus, um Ungerechtigkeit und Gewalt gegen Frauen, Mädchen und alle marginalisierten Gemeinschaften wie die Fuga zu bekämpfen: Töpfer, die als ausgestoßen und diskriminiert galten.
Dank der Pionierarbeit von KMG Äthiopien sind schädliche Praktiken wie FGM in den Einsatzgebieten von KMG praktisch abgeschafft worden. Boges Bemühungen und ihr Beitrag im Kampf gegen geschlechtsspezifische Diskriminierung und Gewalt wurden von nationalen und internationalen Gremien gewürdigt. Sie starb 2019.

So hilfst du

RAIN WORKERS sind engagierte Frauen und Männer, die unsere Trainer*innen nach unserem ganzheitlichen Bildungsprogramm "Knowledge as a Chance" in 1,5-jähriger Ausbildung qualifiziert haben. Sie verbrieten niederschwellig, kostenlos, in der lokalen Sprache in ihren Dorfgemeinschaften, Schulen,... wichtiges Aufklärungswissen und bekämpfen dadurch u.a. Teenagerschwangerschaften, weibliche Genitalverstümmelung, HIV-Infektionen, ungewollte Schwangerschaften, Benachteiligung von Frauen und Mädchen. Ihre Bildungsarbeit benötigen sie durchschnittlich € 30,- / Monat - da sind Honorar, Mobilität, Bewerbung kostenloser Sensibilisierungen in Dörfern, "Sesselmieten" enthalten. Deine RAIN WORKER-Pat*innenschaft ermöglicht diese Arbeit, macht sie sicher und planbar!

RAIN WORKER-Pat*innenschaft abschließen

Mehr Projekte

Projekte

Wir setzen uns für sozialen Wandel und die Gleichstellung der Geschlechter ein

Projekte, Über uns

DESECE-Wirkungsmessung 2022

Projekte

Wir klären über Teenager-Schwangerschaften und FGM auf