Wir stehen für holistische Bildungsansätze zur Armutsbekämpfung

RAIN WORKERS-Ausbildung bei GoFishnet

Das “Go Fishnet Project” in Ahero, im Umland von Kisumu / Kenia wurde im Jahre 2005 von Gordon Nyabade gegründet und auch bei der kenianischen Regierung registriert und setzt ein nachhaltiges Gesamtkonzept für die Hilfe zur Selbsthilfe ein. In Österreich unterstützt der Verein "Fishnet - für Kinder in Afrika" das Go Fishnet Project. Sie waren es, die 2021 an uns herantraten, und uns baten ein Training für 15 Mitarbeitende durchzuführen. Das RAIN WORKER Training startete im Frühjahr 2022. (Seit Anfang 2024 sind wir THE RAIN WORKERS, Netzwerk für Sexuelle und Reproduktive Gesundheit. Dieses Projekt fand vor der Namensänderung statt. RAIN WORKERS und Trainingsmaterialien tragen daher noch das Aktion Regen Logo.)

Die vergleichbaren Unterschiede im Bevölkerungswachstum der verschiedenen Kontinente, wie sie auf der Bevölkerungsgrafik dargestellt sind, und die Fruchtbarkeit in Afrika öffneten den Teilnehmer*innen die Augen und veranlassten sie, über ihre Familiensituation nachzudenken.

Emmanuel Kizito THE RAIN WORKERS-Trainer und Supervisor von DESECE

15 engagierte Frauen und Männer in der RAIN WORKER-Ausbildung!

Margaret Bachlechner, Jutta Reisinger und Emmanuel Kizito betreuten das künftige RAIN WORKER-Team im Basis Training von 19. — 22. April 2022

15 Teilnehmer, davon 6 Männer und 9 Frauen, zwischen ca. 25 und 64 Jahren, nahmen interessiert an der Ausbildung teil. Die meisten von ihnen hatten eine postsekundäre Ausbildung. Unter ihnen befanden sich drei Lehrer, ein Geistlicher, drei Universitäts-/Hochschulstudenten, drei Vorstandsmitglieder von Gofishnet und ein Gofishnet-Nutznießer, ein Vertreter der örtlichen Verwaltung und drei Freiwillige aus der Gemeinde.

In den fünf Basis-Trainingstagen wurde intensiv der Reigen der “Knowledge as a Chance”-Themen präsentiert, diskutiert und in Gruppenarbeiten verfestigt. Diese Gruppenarbeiten waren insofern wichtig, da einige Teilnehmer*innen  aufgrund der Sprachbarriere — Englisch! — zu schüchtern waren, um zu sprechen. Sie durften in anderen Sprachen wie Kisuaheli und im äußersten Fall in der Landessprache sprechen. Hier half die Gruppenarbeit einigen von ihnen, sich unter den Gruppenmitgliedern auszutauschen, und bei der Präsentation im Plenum tauschten sie ihre Themen untereinander aus. Dies ermöglichte ihnen die Teilnahme an der Schulung.

Besonderes Interesse lag im Themenfeld der Familienplanung — von den sozio-ökonomischen und ökologischen Gründen des Bevölkerungswachstums und der Ressourcenverfügbarkeit bis hin zur individuellen Situation.

Die Verbindung zwischen dem Menstruationszyklus und den fruchtbaren Tagen war für sie schwierig. Die meisten von ihnen wussten nicht, wann der fruchtbarste Tag des weiblichen Menstruationszyklus war. … Interessanterweise haben Männer dieses Thema schneller verstanden als Frauen. 

Margaret Bachlechner, THE RAIN WORKERS-Trainerin und Leiterin des East Africa Mobile Office

Eindrücke aus dem RAIN WORKER-Beginner Training

Das The RAIN WORKERS-Team mit Gastgeberin Carolyn und Gastgeber Ismael.
“Thank you Carolyne and Ismail for your hospitality and efforts to make the training a success.”

Jutta in vollem Lehr-Einsatz.

Gruppenarbeiten fördern die Integration des Gelernten.

Konzentration, Diskussionsfreude und große Aufmerksamkeit prägten die 5 Trainings-Tage.

Gastgeberin Carolyn erklärt das Gebärmutter-Modell “Little Mom”.

Margaret erklärt anhand des Klitoris-Modells die Rolle der Klitoris als wichtiges Organ beim Geschlechtsverkehr. Die gefährliche Praxis von FGM (weibl. Genitalverstümmelung) spielt in dieser Region keine Rolle, dennoch ist das Klitoris-Tool wichtig, um dieses Organ in seiner reproduktiven Funktion zu erklären.

Emanuel und Margaret im eingespielten Team-Training. Die THE RAIN WORKERS Trainingsposter werden an die Wand geklebt um visuell die Themen verdeutlichen zu können.

Jede*r Teilnehmer*in darf…

...in Margarets “Mukus”-Test die Konsistenz von fruchtbarem Cercvix-Schleim fühlen (rohes Hühnereiweiß!).

Die stolzen RAIN WORKER in Ausbildung mit dem Trainer*innen-Team.

Mythen wurden überwunden!

Es zeigte sich, dass hier viel Bedarf an Information und Aufklärung - und auch an der Korrektur vorhandener Fehlinformationen und Mythen besteht.

Teillweise rühren die falschen Annahmen über Verhütungsmittel daher, dass die menschen in medizinischen Einrichtungen schlecht und falsch über Verhütungsmittel beraten werden, was zu einem Missbrauch einiger Verhütungsmittel führt.
Unter anderem dachten fast alle Teilnehmer*innen, dass Stillen eine 100-prozentige Vorbeugung gegen ungeplante Schwangerschaften sei, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass diese Methode nur für diejenigen erfolgreich sein kann, die über genügend Muttermilch verfügen, ohne Stress nur ein Kind bekommen und der mögliche “sichere“ Zeitraum maximal 4 Monate nach der Geburt dauern würde — bei exklusiver Ernährung durch Stillen. Und selbst das sei keine 100%-ige Garantie.

Wie geht es weiter?

Die nächsten Schritte in der RAIN WORKER-Ausbildung sind die begleitete Probezeit zur Anwendung und Verfestigung des bisher Gelernten und die Absolvierung des RAIN WORKER Advanced Trainings, das für März 2023 angesetzt ist.
Eine große Anzahl der Teilnehmer zeigt Anzeichen dafür, dass sie als zukünftige RAIN WORKER geeignet sind, die nach einer sechsmonatigen Probezeit eine weiterführende Ausbildung absolvieren können — die nächsten Monate werden zeigen, wer sich im “Outreach”, also in der direkten Konfrontation in Sensibilisierungsmaßnahmen innerhalb der Community und in Schulen sicher fühlt und wer sein neues Wissen über Familienplanung und sexuelle / reproduktive Gesundheit anderwertig gut einsetzt.

Die Stimmung während der intensiven Trainingszeit war jedenfalls hervorragend — ein Beweis dafür ist das enorme Interesse, die vielen Fragen und die engagierten Diskussionen.

Wir wünschen dem neuen RAIN WORKER-Team alles Gute!

Über diese Organisation

Es geht primär um Verringung und Prävention von Armut durch nachhaltige ganzheitliche kommunale Entwicklung.

Denn, während in ganz Kenia ca. 40% unter der Armutsgrenze leben, sieht die Situation in den ländlichen Gebieten von Kisumu noch schlimmer aus: Beinahe 90% müssen mit weniger als einem Euro pro Tag auskommen.

So hilfst du

RAIN WORKERS sind engagierte Frauen und Männer, die unsere Trainer*innen nach unserem ganzheitlichen Bildungsprogramm "Knowledge as a Chance" in 1,5-jähriger Ausbildung qualifiziert haben. Sie verbrieten niederschwellig, kostenlos, in der lokalen Sprache in ihren Dorfgemeinschaften, Schulen,... wichtiges Aufklärungswissen und bekämpfen dadurch u.a. Teenagerschwangerschaften, weibliche Genitalverstümmelung, HIV-Infektionen, ungewollte Schwangerschaften, Benachteiligung von Frauen und Mädchen. Ihre Bildungsarbeit benötigen sie durchschnittlich € 30,- / Monat - da sind Honorar, Mobilität, Bewerbung kostenloser Sensibilisierungen in Dörfern, "Sesselmieten" enthalten. Deine RAIN WORKER-Pat*innenschaft ermöglicht diese Arbeit, macht sie sicher und planbar!

RAIN WORKER-Pat*innenschaft abschließen

Mehr Projekte

Projekte

Wir setzen uns für empowerte Frauen ein: Eigenverantwortlich leben und Entscheidungen treffen!

Projekte

Wir setzen uns für sozialen Wandel und die Gleichstellung der Geschlechter ein

Projekte

Wir wollen mit Zyklus- und Reproduktions-Wissen gegen Teenager-Schwangerschaften und weibliche Genitalverstümmelung ankämpfen