Wir betreiben Aufklärungsarbeit für ein selbstbestimmtes Leben

RAIN WORKER-Ausbildung mit Caritas im Süd-Sudan

Nach jahrelangem Krieg im Südsudan spüren die Menschen der Mangel an Ressourcen und Chancen wie Nahrung, Gesundheitsversorgung, Infrastruktur und Bildung sehr stark. Für die Caritas Österreich und ihren lokalen Partner haben wir im Südsudan die Ausbildung von 15 RAIN WORKERS begonnen, um in Gesundheitsstationen, Krankenhäuser, Schulen, Berufsbildungs- und Gemeindezentren Aufklärungsarbeit zu Sexueller und Reproduktiver Gesundheit und Rechten (SRGR) zu betreiben. Selbstbestimmte Familienplanung bietet einen weg aus der Armutsspirale. Unser Trainer*innen-Team Margaret Weithera-Bachlechner und Gabriel Maina konnten im mit dem großartigen Team von Caritas im Frühjahr 2024 in die RAIN WORKERS-Ausbildung mit dem Beginner-Training zu starten. (Seit Anfang 2024 sind wir THE RAIN WORKERS, Netzwerk für Sexuelle und Reproduktive Gesundheit. Dieses Projekt fand vor der Namensänderung statt. RAIN WORKERS und Trainingsmaterialien tragen daher noch das Aktion Regen Logo.)

Herausforderungen für die künftigen RAIN WORKERS

Mehr als die Hälfte der Mädchen werden unter 18 Jahren bereits verheiratet

Gewalt gegen Frauen ist traurige Normalität & akzeptierte Realität

Menschenrechte werden nicht immer anerkannt und umgesetzt

Ein kompetentes RAIN WORKERs-Team entsteht

Wissbegierig startet die RAIN WORKERS-Ausbildung

7 Frauen und 8 Männer durchliefen im Februar 2024 die 5-tägige Basisausbildung für RAIN WORKERS. Sie sind vorwiegend Gesundheits- und Sozialarbeiter*innen, ihr Vorwissen hat unser Trainer*innen-Team begeistert.

10 Teilnehmer*innen kannten sich bereits untereinander, da sie im gleichen Projekt in Kwajok im Nordwesten des Südsudans aktiv sind. 5 weitere Mitarbeiter*innen aus den Caritas-Projekten waren miteinander vertraut, obwohl sie sowohl in der Hauptstadt Juba, als auch an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo, in Yambio, aktiv sind.
Alle zukünftigen RAIN WORKERS hatten ein ähnlich hohes Bildungsniveau, was das Training sehr vereinfachte.

Perfekte Vorbereitung, große Lernbegeisterung und gute Stimmung

Die Stimmung beim Training war von Beginn an toll - die Teilnehmer*innen waren hoch motiviert, diskussionsbereit und lernbegeistert. Die angehenden RAIN WORKERS hatten als Sozialarbeiter*innen und Gesundheitsberater*innen bereits Vorwissen. Lediglich über Kondome zu sprechen war ein heikles Thema. Die Teilnehmer*innen waren sehr katholisch und das Training fand in den Räumlichkeiten der örtlichen Kirchen statt. Die Akzeptanz und die Anwendung war ein sensibles Thema zwischen Trainer*innen und Teilnehmer*innen.

Großes Interesse an den THE RAIN WORKERS-Inhalten

Die Teilnehmer*innen waren begierig, ihre Erfahrungen zu teilen, zu diskutieren und Neues zu erfahren. Großes Interesse herrschte vor allem an 'Sicherer Mutterschaft', Fertilitäts- und Zykluswissen - da sie dieses Wissen täglich gebrauchen können.
Hierzu beeindruckte sie das ZYKLUS TOOL 'Babykette' ganz besonders und alle wollten genau erfahren, was die Perlenfarben zu bedeuten hätten und wie genau Mädchen und Frauen die Kette benutzen konnten.
Zu Beginn fiel es den Teilnehmer*innen schwierig, die männlichen und weiblichen Genitalorgane zu zeichnen und beschriften, da Themen, die mit Sexualität zu tund haben, sehr tabuisiert sind. Das LittleMom-TOOL half jedoch sehr, zu verstehen, was im Inneren des Organes Uterus passiert.

Lediglich sexualisierte und geschlechterspezifische Gewalt war etwas schwierig zu besprechen, da der Südsudan eine sehr neue Nation ist, die sich in der Nachkriegszeit befindet und die Gesellschaft noch immer unter den Erinnerungen an den Krieg leidet. Aus diesem Grund war das Thema geschlechtsspezifische Gewalt recht heikel zu besprechen, ebenso wie die Menschenrechtslage.

Gabriel Maina, Trainer von THE RAIN WORKERS

Die kirchlichen Vorstellungen im Südsudan von Verhütungsmitteln, machten es uns schwierig, offen über die Verwendung von Kondomen zu sprechen.

Margaret Weithera-Bachlechner, Leiterin East Africa Mobile Office und Trainerin

Eindrücke aus dem RAIN WORKER-Beginner Training

Gewinne einen kleinen Eindruck in unsere neue Bildungspartnerschaft mit Caritas Österreich.

Trainerin Margaret ist bereit für das Beginner-Training 💪🏾 Herzlich begrüßt sie die Teilnehmer*innen. 😊

Die angehenden RAIN WORKERS konnten sofort ihr gelerntes Wissen ausprobieren: Hier spricht ein Teilnehmer des Trainings über Kinderheirat und leitet zu diesem Thema die Diskussion in der Gruppe.

Sein Teamkollege stellt mithilfe des TEACHING TOOLS "Why family planning" die Bedürfnisse eines Kindes vor.

Alle hörten gespannt zu, um sich danach an der regen Diskussion beteiligen zu können.

Die lehrreichen Poster waren bei den Teilnehmer*innen des Beginner Trainings sehr geschätzt...

..., sie freuen sich schon, diese bald in der Feldarbeit zur Aufklärung zu benutzen.

Aber auch unsere einzigartigen TEACHING TOOLS wurden begeistert angeschaut. Hier posiert die angehende RAIN WORKER stolz mit der "Babykette" und dem "Warum Familienplanung?"-Handschuh.

Die "Little Mom", das UTERUS TOOL war super wertvoll um die Gespräche über das Geschlechtsorgan der Frau zu enttabuisieren und offen über die Verwendung von Verhütungsmitteln zu sprechen.

Herzlichen Glückwunsch an alle angehenden RAIN WORKERS zum erfolgreichen Abschluss des Beginner Trainings! Wir wünschen euch eine fleißige und lehrreiche Probation Time und freuen uns jetzt schon aufs Wiedersehen beim Advanced Training! 💐

Über diese Organisation

Die Caritas Österreich ist seit vielen Jahren im Südsudan aktiv. Die Caritas versorgt Binnenflüchtlinge im jüngsten Land der Erde mit dem Notwendigsten, finanziert Schulen und Ausbildungszentren und fördert im Südwesten des Landes landwirtschaftliche Aktivitäten. In der Hauptstadt Juba hat die Pfarre Gumbo ein Geflüchteten Canmp, in dem 12.000 Menschen untergekommen sind. Vor allem Frauen, Kinder und Jugendliche sind von Armut und Krieg betroffen. Die österreichische Caritas unterstützt die Pfarre mit humanitären Gütern.

  • Kinder können im Camp zur Schule gehen

  • Mahlzeiten werden im Camp verteilt

  • Frauengruppen werden gegründet

  • Selbstversorgung wird unterstützt

So hilfst du

RAIN WORKERS sind engagierte Frauen und Männer, die unsere Trainer*innen nach unserem ganzheitlichen Bildungsprogramm "Knowledge as a Chance" in 1,5-jähriger Ausbildung qualifiziert haben. Sie verbrieten niederschwellig, kostenlos, in der lokalen Sprache in ihren Dorfgemeinschaften, Schulen,... wichtiges Aufklärungswissen und bekämpfen dadurch u.a. Teenagerschwangerschaften, weibliche Genitalverstümmelung, HIV-Infektionen, ungewollte Schwangerschaften, Benachteiligung von Frauen und Mädchen. Ihre Bildungsarbeit benötigen sie durchschnittlich € 30,- / Monat - da sind Honorar, Mobilität, Bewerbung kostenloser Sensibilisierungen in Dörfern, "Sesselmieten" enthalten. Deine RAIN WORKER-Pat*innenschaft ermöglicht diese Arbeit, macht sie sicher und planbar!

RAIN WORKER-Pat*innenschaft abschließen

Mehr Projekte

Projekte

RAIN WORKERS von Africa Amini Alama verbreiten Wissen über sexuelle & reproduktive Gesundheit

Projekte

LittleAngel-RAIN WORKERS verbreiten Aufklärungswissen für einen Weg aus der Armutsspirale

Projekte

Tabus brechen, frei über sexuelle Gesundheit sprechen und Frauengesundheit fördern, mit WAJAMA